Deine Zeit ist JETZT

Gerade in den vergangenen Tagen habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich, wenn ich zu sehr im Kopf bin und versuche, alle Punkte auf meiner To-do-Liste zu erledigen und dazu „rasch“ noch ein paar neue Ideen mit Leben füllen möchte… viel zu schnell ins Hamsterrad gerate. Schwupp – und dann passiert es: Ich kümmere mich zu wenig um mich selbst!

 

Dabei ist es doch so: Die Zeit, Aufmerksamkeit und Wertschätzung, die ich mir selbst schenke, führt überhaupt erst dazu, dass ich diese auch von meinem Umfeld erfahre. Und ganz klar ist: Zeit, die mir für mich selbst nehme, hat nichts mit Egoismus zu tun! Im Gegenteil, sie ist von unschätzbarem Wert und einfach nötig, wenn ich gut für mich sorgen möchte.

 

Vermutlich kennt jede*r von uns das. Das Schöne ist: In dem Moment, in dem ich mir dessen bewusst werde, kann ich anders agieren. Wenn du also merkst, dass es „an der Zeit ist“, dir genau diese jetzt zu nehmen… Fang einfach an! 

 

Wenn du aufmerksam bist für das, was dein Körper dir sagen möchte, und du dabei auf deine Intuition achtest, findest du schnell heraus, was dir GENAU JETZT gut tun würde. Probiere es einmal aus: Halte inne, nimm zwei, drei tiefe Atemzüge und frage deinen Körper, deine Seele… „Was kann ich für dich tun?“

 

Beobachte, was in dem Moment passiert, in dem du die Frage an dich richtest. Spüre dem nach. Und dann warte ab, welche Antwort in dir auftaucht. Das kann ein Wort oder ein ganzer Satz sein, ein Bild oder einfach auch ein Gefühl.

 

JETZT ist DEINE Zeit. Und du entscheidest, wie du sie füllst. Sei gewiss: Die besten Ideen dazu kommen aus deinem Herzen.