Artikel mit dem Tag "Yourchoice"



28. Mai 2019
Stress, Hektik und Zeitdruck bestimmen unseren Alltag mehr, als uns lieb ist. Jammern hilft da nix - wie überall. Was also können wir tun, um mehr Gelassenheit zu entwickeln? Es ist leichter, als wir glauben - wenn wir bereit sind, einfach mal zu lassen... Etwas weg, das wir sowieso nicht mehr brauchen. Los... lassen, was uns offen gestanden schon länger nervt. Klingt einfach? Ist es auch - besonders, wenn wir den Mut haben, uns einfach mal SEIN zu lassen.
25. Oktober 2017
…ist vielleicht eine etwas herausfordernde Frage – doch viel tief greifender wird sie, wenn du sie dir stellst. Wie will ich wirklich leben? Die Fragen, die wir stellen, beeinflussen die Antworten, die wir finden. Fragen zu stellen bedeutet auch, sich Raum für die Selbst-Wahrnehmung und die eigenen Erkenntnisse zu geben.
18. Oktober 2017
Neue Ziele motivieren. Widerstände und Barrieren bedrücken und hemmen uns. Doch immer dann, wenn wir uns auf den Weg zu einem neuen Ziel machen, tauchen eben auch Herausforderungen auf, wird der Weg doch oft auch erst beim Gehen wirklich sichtbar. Eine neue Leichtigkeit hingegen entsteht, wenn wir unsere Ziele und damit unser Selbst mit-getragen wissen.
12. Oktober 2017
Jeder von uns ruft in der Welt etwas hervor, was kein anderer vermag. Wenn wir beginnen, unsere wahre Berufung zu erahnen, hilft es, in dieser Entwicklung gesehen und gehört zu werden. Doch nicht nur, um unser Potenzial ins Leben zu bringen. Sondern zuallererst, um Vertrauen zu gewinnen in das, was uns besonders und einzigartig macht. Und auch, um unserer inneren Stimme (wieder) folgen zu können.
07. Oktober 2017
Wenn du das vage Gefühl hast, dass du auf der Stelle trittst und dir etwas in deinem Leben fehlt, so ist eines gewiss: Dieses Gefühl hat einen Grund, und damit einen Ursprung. Denn es kommt aus dir heraus, sei es aus dem Bauch oder der Tiefe deines Herzens. Und das heißt auch: Es braucht keine weitere Legitimation. Es ist.
04. Oktober 2017
"Alles Einstellungssache" heißt es in einem Beitrag über Zeit in der aktuellen Flow und das bringt mich auf die Idee, noch einmal die Haltung in den Fokus rücken. Denn ich erlebe immer wieder: Nicht nur unser Zeit-Empfinden hängt von unserer Haltung ab. Unser ganzes Leben wird bestimmt durch die Perspektive, die wir einnehmen, und vor allem durch unsere innere Haltung. Wie also blicke ich auf die Welt? Identifiziere ich mich mit allem, was um mich herum passiert?
30. September 2017
Wie du den Tag beginnst, bestimmt deine Haltung für den ganzen Tag. Denn so steckst du den Rahmen ab und setzt einen Maßstab für alles, was folgt. Und du hast es auch in der Hand, ihn tatsächlich zu deinem Tag zu machen – jeden Morgen aufs Neue! Das Schöne daran: Wenn es dir gelingt, diese Idee in tägliche Praxis umzusetzen, damit eine neue Gewohnheit zu entwickeln und diese in dein Leben zu integrieren, dann gestaltest du dein Leben ganz bewusst.