Ein Schlüssel fürs Leben: Selbst-bewusstes Sein und innere Kraft

 

Du selbst bist der Mittelpunkt und das Fundament deiner Welt.  

Wie du dich selbst wahrnimmst und aus dieser Wahrnehmung heraus anderen Menschen begegnest, bestimmt ihren Umgang mit dir, ihre Offenheit, ihre Zu-Neigung, ihre Haltung. Mit anderen Worten: Du bist für dich selbst, für dein Selbst verantwortlich. 

 

Je selbst-bewusster wir sind, unsere Werte und innere Motivation kennen, um so mehr können wir aus uns selbst Kraft schöpfen. Wenn wir uns der eigenen Stärken und Potenziale bewusst sind, wissen wir, wie wir sie einsetzen und immer wieder neu verbinden können.

 

Zugleich sind wir - mit dem Kopf, vor allem aber vor allem auch dem Herzen - in der Lage, Fähigkeiten und Kompetenzen nicht nur bei uns selbst wahrzunehmen, sondern können auch einen neuen Blick und tieferes Verständnis für die Menschen, mit denen wir leben und arbeiten gewinnen. 

 

So ermöglichen wir eine neue Kultur des Miteinanders, sind lebendiger Teil des Ganzen und schaffen kreative Lösungen auf dem Weg in die Zukunft. Die Fragen, welchen inneren Auftrag wir haben, welches unser Platz in der Gemeinschaft und wie wir unsere Aufgabe gestalten können, ermöglichen einen neuen Zugang zu unserem Selbst. 

 

Selbst-bewusst-sein bedeutet daher auch, sich dieser individuellen inneren Möglichkeiten und ihres adäquaten äußeren Ausdrucks bewusst zu sein. Wer seine Einzigartigkeit erkennt, seine schöpferische Kraft annimmt und verantwortungsbewusst in dieser Welt stehen, gehen und wirken kann, kann an Herausforderungen wachsen, sein Leben immer wieder neu in die Hand nehmen und es gelingen lassen - voller Zuversicht.

 

Aus dieser Quelle stammt auch der Mut für ein originelles Leben - 

ein Leben abseits der bereits getreten Pfade und voller Möglichkeiten.

Ein Leben, das DIR entspricht. 

 

Hochsensibilität als große Chance

 

Immer mehr Menschen erkennnen ihre Fähigkeit, tiefer liegende Zusammenhänge und wirkende Kräfte wahrzunehmen, die anderen (noch) verborgen bleiben. Zugleich fühlen sie sich von festen, fremdbestimmten Strukturen in die Enge getrieben, sind häufig erschöpft von maximal-komplexen, auf Effizienz getrimmten Anforderungen, die die heutige Arbeitswelt stellt. 

 

Dabei lohnt sich der Blick auf diese besondere Gabe Hochsensibilität und die damit verbundenen "Skills". Hochsensible sind überaus empathisch, verfügen über eine ausgeprägte Intuition sowie ein hohes soziales Verständnis, sind kreativ und voller Ideen - gerne auch mal abseits ihres "eigentlichen" Tätigkeitsfeldes. Ihre differenzierte Wahrnehmung ermöglicht es ihnen, innerhalb kurzer Zeit Situationen einzuschätzen und die "im Raum" stehenden Emotionen (und Befindlichkeiten) aufzufangen.

 

Wunderbar, wenn das alles in die eigene Arbeit einfließen und wirken kann! Denn sprechen wir hier nicht von Kompetenzen, die künftig mehr denn je gefragt sein werden, um Zukunft sinnvoll zu gestalten? Aber auch ganz praktisch jetzt schon, um bestehende Aufgaben kreativ und gleichsam sorgfältig zu lösen, Impulse zu geben und neue Wege zu gehen? Um nur ein Beispiel zu nennen: Allein das Einfühlungsvermögen dürfte schon überall dort, wo es um persönliche Beziehungen und Kontakte geht, von immensem Wert sein. Welcher Kunde möchte sich nicht verstanden fühlen - und ehrlich angesprochen? 

 

mehr lesen